Hoch2-03

Creative Shortcuts | Dialoge | Kursnummer: Hoch2-03

Hoch2

Sparte(n):

Graffiti, Urban-Art, Malerei

E-Mail:

info@hoch2wei.de

Webseite(n):
hoch2wei.de

kulturhaus-ostblock.de

Zeitrahmen:
Samstag, 14 bis 18 Uhr
Nach Absprache mit
Hoch2wei auch früher

Raum:
Der Workshop findet
draußen statt

Teilnehmer*innenzahl:
Max 6

Community-Graffiti-Workshop

Für uns ist Graffiti stark verbunden mit der Idee von Teamwork. Häufig tun sich Graffitikünstler*innen zusammen und planen größere Gemeinschaftswände. Daher bieten wir einen Workshop an, bei dem auch alle Teilnehmer*innen gemeinsam arbeiten, jede(r) ihre/seine Stärken einbringt und wir daraus dann ein größeres Gesamtkunstwerk erstellen. Dabei sind wir auch offen für andere künstlerische Techniken und eigene Ideen.

Idealerweise findet ein erster Austausch bereits vor dem eigentlichen Workshop-Termin statt, sei es bei einem Vortreffen im Ostblock oder einfach per Chat.

Zum Abgabezeitpunkt dieses Textes war leider noch nicht ganz sicher, ob uns für den Workshop eine Wand zur Verfügung steht, die wir bemalen können. Aber uns fällt schon was Nettes ein. – Sicher ist, dass wir in unserem Raum einen Haufen Sprühdosen, Acrylfarben und andere Materialien zur Verfügung haben, die beim Workshop zum Einsatz kommen sollen.

Anmeldung zum Workshop
bis zum 12. Juni unter: www.kulturhaus-ostblock.de

Anmeldung für das Vortreffen
per E-Mail bis zum 12. Juni unter: info@hoch2wei

Einblicke: Hoch2wei | Graffiti, Urban-Art, Malerei

Hoch2wei

Unser hoch2-Team entspringt größtenteils aus der Graffiti-Szene und organisiert seit 2014 regelmäßig Veranstaltungen in Bielefeld; das heißt große Wandbemalungen von internationalen, nationalen und regionalen Künstler*innen, dazu Vorträge, Workshops, Kinovorführungen und andere Aktionen rund um die Graffiti-Kultur. Seit April 2019 sind wir ein Teil des Kulturhauses.

Zweck unseres Vereins ist die Förderung der freien, nicht kommerziellen Kunst im öffentlichen Raum. Der Verein will die Interessen der Autoren der urbanen Kunst im Allgemeinen wahrnehmen, zum besseren Verständnis der Arbeiten beitragen und sich für ihren Schutz als Kulturgüter einsetzen. Der Zweck wird verwirklicht durch Kunstaktionen wie Wandgestaltungen, Ausstellungen oder Graffiti-Jams, hierfür erforderliche Druckerzeugnisse, Vorträge, Filmvorführungen, Aufklärungsarbeit und Workshops im Bereich Urban-Art, Street-Art und Graffiti.

Christian, Dominik, Mitja, Frederik und Monika