Szenisches Forschen für Alle!

„Das einzige, was das Leben möglich macht, ist nicht das Finden, sondern das Suchen.“ U. Le Guin

In diesem Workshop werden verschiedene Werkzeuge vorgestellt und angewandt, die es ermöglichen, jenseits von festgeschriebener Autorenschaft szenisches Material für den theatralen Raum zu entwickeln. Im Vordergrund steht dabei der gemeinsame kreative Prozess und gegenseitige Inspiration.

Neben Körper- und Stimmtraining werden wir gemeinsam improvisieren, szenische Forschung betreiben und uns mit verschiedenen Aufgaben herausfordern.

Der Workshop ist auch absolut für Einsteiger geeignet.
Die Termine sind vorzugsweise als Block zu buchen.

Florian Wessels
… ist professioneller Performer und Theatermacher. Er ist Gründungsmitglied des Feedback Kollektiv.

Er veröffentlichte Gedichte und arbeitete in unterschiedlichen internationalen Kontexten. So zum Beispiel im Rahmen der nomaddanceacademy 2010 in Mazedonien, Bulgarien, Serbien, Kroatien und Slowenien und an der Volksbühne Berlin als Hospitant des Gob Squad Collective.

Von 2011 bis 2014 Mitglied des jungen Ensembles des Theaterlabors. War Dramaturg für „somewhere“, eine Andy Zondag/Unusual Symptoms Produktion. 2013 die erste abendfüllende Regiearbeit „flatland“.

Nach drei Jahren Leipzig, wo er zusammen mit anderen Theaterschaffenden das [naɪ̯n] theaterCoLaborativ mitbegründete. Während der Zeit in Leipzig war er Teil des Westfernsehen Kollektivs, das sich televisionär dem theatralen Raum nähert, wieder zurück nach Bielefeld.

2019 inszenierte er hier die site-specific Performance „Now! Where? Nowhere!“ im Fußgängertunnel am Lehmstich und 2020 die installative Arbeit „The Garden of Earthly Delights“ für zwei Menschen und eine Pflanze.

Termine, Infos und Anmeldung

Kursnummer: Florian-13

4 Workshoptermine
03. Sep | 10. Sep | 17. Sep
immer freitags 17:00–20:00 Uhr
Sa 25. Sep 10:00–15:00 Uhr

So 26. Sep Präsentationstag

Anmeldung

Kosten: 60 Euro für 4 Termine

Eine vollständige Liste der Workshops findest du Hier